HE - Hobbywelt

Modellbahn, Modellbau und mehr.....

Freelance-Personenwagen auf Magic Train-Chassis


Juli / August 2019

Da mir die eigentlich hübschen Magic Train-Personenwagen, ihrem für die österreichischen Vorbilder zu kurzem MT-Standardchassis geschuldet, zu kurz geratene Gehäuse und Plattformen haben, für eine Modellbahn nicht gefallen, habe ich lange nach einer Idee gesucht, zumindest ihre Fahrgestelle trotzdem zu nutzen. 

Eine Version des Magic Train Personenwaggons




















Fleischmann Magic-Train Standardchassis


Da die LGB-Bahner mit ihren zweiachsigen Personenwagen ähnliche Probleme kennen, fand ich auf der Seite Eisenbahnmodelltechnik von Thomas Hey'l einen Umbauvorschlag, den ich als stilistische Vorlage verwendete.


Als erstes entstand eine Grundplatte, die Basis sowohl für Wagenkasten wie auch die Plattformen bieten sollte. 


 Dann entstanden die Seitenwände des Wagenkastens.


Die Stirnwände des Wagenkastens entstanden als nächster Bauschritt

 

Um die Wagenkastenteile leichter rechtwinklig verkleben zu können, entstand aus einem Restbrett eine Klebelehre. Zu erkennen ist hier auch, dass die Ecken des Wagenkastens mit Winkeln verstärkt wurden.


















So ging der Bau schnell voran....




















....und drei Wagenkästen mit Grundplatten waren fertig




















Dann ging es an die Dachkonstruktion


Auch hier nutzte ich für das Verkleben eine Hilfslehre


Das Dach ist abnehmbar konstruiert. Hier ist zu sehen, dass sein Rahmen in den Wagenkasten passt


Die drei Wagenkästen nach erreichen des obigen Baufortschritt!









Zur Verstärkung entstanden auch Perrondach-Haltewinkel. Sowohl beim DEV in Bruchhausen-Vilsen wie auch beim Pollo fand ich Vorbilder mit so einfacher Gestaltung.
















wird fortgeführt!